Sonntag, 27. September 2015

Zwetschgenkuchen mit Zimt

So die Zwetschgenzeit ist schon bald vorbei also wird's höchste Zeit das ich noch ein Zwetschgenrezept poste. Wir haben auf unserem Landwirtschaftsbetrieb sicher ca. 7 Zwetschgenbäume. Leider hatten dieses Bäume dieses Jahr nicht so viele Früchte und die, die wir abgelesen haben, hatten Würme.. Das ist ziemlich Deprimierend. Für einen Kuchen hat es trotzdem gereicht. Es ist ein einfacher 0/8/15 Kuchen aber suuuuper lecker. Leider konnte ich vom fertigen Kuchen kein Bild mehr machen, da er kurz nachdem er aus dem Ofen kam schon gegessen wurde. :-)


Zutaten für ein Backbelch von 30 cm:
  • 1 ausgewallter Kuchenteig
  • 3 EL gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 800 gr. Zwetschgen, halbiert und entsteint
  • 2 dl. Rahm
  • 1 Ei
  • 1 EL Maizena
  • 4 EL Zucker
  1. Backofen vorheizen auf 220 Grad, Unten und Oben Hitze. 
  2. Den ausgewallten Kuchenteig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und den Boden mit einer Gabel dicht einstechen.
  3. Die gemahlenen Nüsse mit dem Zimt vermischen und auf dem Teigboden verteilen.
  4. Die Zwetschgen mit der Schnittfläche nach oben ziegelartig darauflegen.
  5. Für den Guss den Rahm, das Ei, das Maizena und den Zucker zusammen in einem Messbecher gut verrühren und über den Belag giessen.
  6. Den Kuchen in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens ca. 30 Minuten backen. Nach dem backen etwas auskühlen lassen und dann evtl. mit einem Klacks Nidlä geniessen.
 

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    ich kenne das Problem, dass Backwaren am liebsten direkt praktisch aus dem Backofen heraus verspeist würden und keine Zeit mehr für ein anständiges Foto vom Resultat bleibt :) . Das "Vor-dem-Backen"-Foto sieht aber so wunderbar aus, dass ich mir lebhaft vorstellen kann, warum er so schnell verputzt war.
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Juhuuu mein erster Kommentar! :-) Vielen Dank dafür! Ich hoffe mein Blog wird auch einmal so gut wie deiner!
    Grüässli

    AntwortenLöschen