Montag, 19. Oktober 2015

Apfelkuchen auf Vorrat

Dieses Jahr ist die Apfelernte wirklich sehr ergiebig. Alle unsere Bäume haben die Äste voll mit Äpfel. Somit kann ich viele neue Apfelrezepte ausprobieren. Da kommt es mir doch gerade sehr entgegen das die liebe Nadine vom Blog Sweetpie eine kleiner Blogevent macht (mein erster) :-).
Da mache ich doch sehr gerne mit. Die Frage war nur was für ein Rezept ich einreichen soll...
Ich habe mich für den Apfelkuchen im Glas entschieden. Das ist ein super Rezept für alle die, die gerne ein Kuchen auf Vorrat haben für z.B. spontane Besucher.



Zutaten für 6 Gläser:
  • 6 Einmach-Gläser (à 250 ml) mit Deckel, Gummiring und Klammern
  • 2 Äpfel
  • 2 EL Saft von einer Zitrone
  • 250 gr. Weissmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 125 gr. Zucker
  • 1 Päcken Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 75 ml Sonnenblumenöl
  • 125 ml. Kefir
  1. Zuerst müsst Ihr die Einmach-Gläser mit etwas Butter einfetten und mit Mehl ausstreuen. Das überschüssige Mehl abklopfen.
  2. Der Ofen könnt Ihr nun auf 180 Grad, Unter und Oberhitze vorheizen.
  3. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, mit Zitronensaft mischen.
  4. Die restlichen Zutaten zusammenmischen und ca. 2 Min. rühren bis der Teig glatt ist.
  5. Die Äpfel dazugeben und alles gleichmässig in die Gläser füllen. Aber nur bis zur Hälfte weil nach dem backen noch der Deckel auf das Glas muss.
  6. Nun die Glasränder säubern und im vorgeheizten Ofen ca. 30 Min. backen, in der Mitte des Ofens.
  7. Die Gläser aus dem Ofen nehmen und sofort verschliessen. Hierfür die nassen Ringe auf den Deckel legen und mit Klammern am Glas fixieren.
  8. Der Kuchen ist ca. 2-3 Monate an einem dunkeln haltbar.




1 Kommentar:

  1. Liebe Steffi,
    ich freue mich sehr über deine Teilnahme. :)
    Danke für deine leckeren Küchlein!

    Liebste Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen