Samstag, 7. November 2015

Lauchkuchen

Bei uns gibt es sicherlich 1x in der Woche Kuchen. Manchmal süss und manchmal salzig. Wenn es schnell gehen muss nehme ich ein fertig Kuchenteig sonst mache ich wenn möglich den Teig selber. Das geht mit der Küchenmaschine zum Glück ziemlich schnell.



Zutaten für ein Backbelch von 30 cm:

Für den Teig:
  • 250 gr. Mehl
  • 1 TL Salz
  • 100 gr. Butter, kalt und in Stücken
  • 1 dl. Wasser
Für den Belag:
  • 100 gr. Speckwürfel
  • 200 gr. Lauch, gerüstet in feine Streifen geschnitten
  • 300 gr. Gruyère gerieben
  • 2 Eier
  • 2,5 dl Milch
  • 1,8 dl Saucenhalbrahm
  • Pfeffer, Muskatnuss und Paprika
  1.  Das Mehl mit Salz vermischen und Butterstücke beigeben.
  2. Mit den Fingern fein reiben, bis alles gleichmässig krümelig ist. Oder wie ich es mache mit der Küchenmaschine.
  3. Eine Mulde formen, Wasser hineingiessen.
  4. Alles zu einem Teig zusammenfügen und 20 Min. kühl stellen.
  5. Den Teig auf wenig Mehl auswallen und in eines mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  6. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen und 15 Minuten kühl stellen.
  7. Für den Belag: Speckwürfel ohne Fettzugabe in der Bratpfanne anbraten, Lauch dazugeben und 2 Minuten mitdämpfen.
  8. Restliche Zutaten vermischen. Speckwürfel und Lauch darunterziehen. Den Belag auf den Teigboden verteilen.
  9. Der Kuchen in der unteren Hälfte des auf 200°C vorgeheizten Ofens 30–40 Minuten backen.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen