Dienstag, 29. Dezember 2015

Buchrezension "Urnahrung"



Verlag: Goldmann Verlag
Seitenzahl: 352 Seiten
ISBN-10: 3442221005
ISBN-13: 978-3442221004

Die Autoren:
Tanja-Gabriele Schmidt studierte Literaturwissenschaften und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Wirkungsweisen pflanzlicher Vitalstoffe. Sie ist zertifizierte Kräuter-Expertin (Phytotherapie). Mathias R. Schmidt promovierte in Amerikanistik und arbeitete lange Zeit als freier Autor für Sender der ARD. Er betreibt zusammen mit seiner Frau seit zwanzig Jahren eine Agentur für Kommunikation. Er ist Autor und Co-Autor erfolgreicher Ratgeber zu Gesundheit und Wohlbefinden, die er im Team mit seiner Frau erarbeitete und war Preisträger des Health Media Award 2010 (Kategorie Publizistik/ Aufklärung).

Beschreibung:
Auf der Rückseite des Buches steht: "Sie sehnen sich nach Nahrungsmittel mit vitalisierendem Inhalt und aromatischem Geschmack? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. Immer mehr Verbraucher haben genug von genormten Obst- und Gemüsesorten. Sie wollen keine fade, belastete Treibhausware, sondern leckere urgesunde Lebensmittel. Davon gibt es reichlich. Wildkräuter etwa bilden die urspürgliche Nahrungsquelle. Sie sind wahre Kraftpakete aus Vitaminen, Mineralien und bioaktiven Substanzen. Auch unsere alten heimischen Obst- und Gemüsesorten haben es in sich und finden immer neue Freunde."
Wer von euch hat sich bei einem Spaziergang nicht schon gefragt "kann man diese Pflanze essen?". Dieses Buch hat nun fast auf jede Frage eine Antwort. Es werden alle Kräuter und Blumen wunderbar beschrieben und mit Fotos ergänzt. Dazu sind noch Tipps zu finden betreffend Heilkraft, sowie Rezepte für die Verwertung der Pflanzen. Bei diesem Buch wurde sehr viel Wert aufs Detail gelegt. Es ist sehr liebevoll gestaltet mit den diversen Gedichten, schönen Fotos wie auch die Tipps die farblich herausgehoben werden.

Die Kapitel:
Wild wachsende Kräuter: Von Spitzwegrich über Stiefmütterchen bis zum Löwenzahn.
Altbewährte Kultursalate und Blattgemüse: Gartenmelde, Mangold, Rucola.
Köstliche Knollen, urige Rüben und Fruchtgemüse: Tombinatur, Pastinaken, Rote Bete.
So bunt, so saftig, so gesund - heimische Früchte von Bäumen und Sträuchern
Getreide und Nüsse: Nützlich und lecker: Hafer, Walnuss, Hirse.


Fazit:
Ein sehr schönes und hilfreiches Buch. Wusste zuerst nicht so recht was mich erwartet, da das Buch ja von einem Doktor geschrieben wurde. Ich wurde aber sehr positiv überrascht und ich habe mich total in das Buch verliebt. Es wird mich sicherlich noch auf vielen Spaziergängen, Wanderungen und in der Küche begleiten. Das Preisleitungsverhältnis ist mehr als übertroffen. Das Buch eignet sich auch wunderbar für ein schönes Geschenk für Natur und Gesundheitsbewusste Menschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen